Seite wählen

Hallo Nachbar*innen!

Viele Menschen in Ravensburg & Umgebung haben wegen des Coronavirus und der damit verbundenen Einschränkung des sozialen Lebens gerade zusätzliche Zeitressourcen, die sie sinnvoll einsetzen wollen. Gleichzeitig gibt es viele Risikogruppen, v.a. ältere Menschen, die nicht mehr sicher aus dem Haus können, um Erledigungen zu machen oder einzukaufen.

Diese Initiative wird für Ravensburg & Umgebung die Gruppen von Helfenden und Hilfsbedürftigen zusammenbringen, um einander zu unterstützen.

Auf dieser Seite findest du Helferlisten und Druckvorlagen, welche du online ausfüllen oder zu Hause oder bei der Arbeit ausdrucken kannst, um deinen Nachbarn deine Hilfe anzubieten oder deine Kunden zu informieren. Außerdem zeigen wir dir hilfreiche Artikel, um dich während der Coronaphase zu unterstützen und deinen Alltag zu erleichtern.

Ihr wollt mit eurer Zeit andere Menschen unterstützen? Dann tragt euch bitte unten ein.

Ich biete Hilfe

Toll, dass du in Ravensburg & Umgebung helfen möchtest! Trag dich bitte jetzt in das „Ich biete Hilfe“ Formular ein. Wir melden uns bei dir und teilen dir eine Aufgabe mit, mit der du einer Person in deiner Nähe helfen kannst.

Ich suche Hilfe

Trage dich bitte jetzt in das „Ich suche Hilfe“ Formular ein. Wir melden uns bei dir und teilen dir eine Kontaktperson mit, die sich bei dir telefonisch meldet und dir helfen kann.

Jetzt anrufen

Wir arbeiten mit der städtischen Corona-Telefonhotline zusammen, die uns oder eure Anfrage weiterleitet. Die Hotline ist immer Montag – Freitag von 10:00 bis 16:00 Uhr für euch erreichbar.

Willst du helfen?

1) Biete Nachbarn aus Risikogruppen deine Hilfe an
Bestimmt gibt es auch in deiner Nachbarschaft Menschen, die zurzeit einem höheren Risiko ausgesetzt sind und nicht vor die Tür gehen sollten, sei es in den Supermarkt oder zur ApothekeHänge den Aushang in deiner Nachbarschaft auf. Du könntest der Person etwas vom Einkaufen mitbringen oder wichtige Medikamente aus der Apotheke besorgen.

2) Drucke und verteile den Flyer zur Nachbarschaftshilfe
Viele Menschen in der Risikogruppe haben keinen Internetanschluss und können sich daher schwieriger organisieren. Daher kannst du diesen Flyer ausdrucken und verteilen. So hilfst du Menschen, ohne Internetanschluss von unserem Hilfe-Angebot zu erfahren.

3) Trage deine Daten hier auf der Website ein
Um die Koordinierung der freiwilligen Helfer zu vereinfachen, wäre es klasse, wenn du dich hier auf der Website unter „Ich biete Hilfe“ einträgst, damit wir dich kontaktieren können.

Brauchst du Hilfe?

1) Du gehörst zu einer Risikogruppe? Vernetze dich mit deinen Nachbarn

  • Frag deine Nachbarn, wer dich unterstützen kann. Trau dich ruhig, um Hilfe zu bitten und sie anzunehmen.
  • Knüpfe vorsichtshalber Kontakte zu einigen Nachbarn, mit denen du dich über Privatnachrichten austauscht.
  • Dann könnt ihr klären, ob Einkäufe bspw. zu einem vereinbarten Zeitpunkt vor der Wohnungstür abgestellt werden.

2) Trage deine Daten hier auf der Website ein
Um die Koordinierung der freiwilligen Helfer zu vereinfachen, wäre es klasse, wenn du dich hier auf der Website unter „Ich suche Hilfe“ einträgst, damit wir dich kontaktieren können.


Nützliche Ausdrucke

Wir haben unterschiedliche Druckvorlagen / Hinweisschilder für Anwohner*innen entworfen, um dir den Corona-Alltag etwas zu erleichtern und um deinen Nachbar*innen deine Hilfsbereitschaft zu zeigen.

Ältere Menschen, die zu den Corona-Risikogruppen gehören, haben unter Umständen keinen Zugang zum Internet. Um sie dennoch zu unterstützen, haben wir einen Aushang fürs Treppenhaus & die Straße vorbereitet. So können sich Nachbarn ganz analog besser vernetzen.

Drucke diese Vorlage aus und verteile Sie in deinem Stadtviertel:

Nützliche Hotlines

  • Telefon 0711 904-39555 – Hotline Landesgesundheitsamt
  • Telefon 0751 85-5050 – Hotline Gesundheitsamt Landkreis Ravensburg
  • Telefon 0800 84 84 111 – Infotelefon der gesetzlichen Krankenkassen) 
  • Telefon 08000 116-016 Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen

Es kommt auf dich an!

Du fühlst dich krank? Bleibe zu Hause.

Halskratzen, Frösteln, Husten: Kuriere dich aus, auch wenn du nur kränkeln. Wenn du keinen unmittelbaren Kontakt mit einem Menschen hattest, der positiv getestet wurde, brauchst du keinen Corona-Test.

Du bist gesund? Bleibe zu Hause.

Sage private Reisen ab. Arbeite im Homeoffice. Gehe an die frische Luft, aber nicht unter viele Menschen. Verzichte auf Kneipe und Kino. Miste aus, lese dein altes Lieblingsbuch. Schneide die Hecke.

Du musst zur Arbeit? Nehme das Fahrrad oder das Auto.

In Bus und Bahn kann man sich leichter anstecken.

Du bist unterwegs? Wasche dir regelmäßig die Hände.

Fasse dir nicht ins Gesicht. Niese und Huste in die Armbeuge. Gebe niemandem die Hand. Eine Verbeugung ist auch höflich.

Du bist Arbeitgeber? Ermögliche Homeoffice.

Bitte erkältete Mitarbeiter, zu Hause zu bleiben, sage persönliche Meetings möglichst ab.

Du hast ältere Nachbarn?Biete Hilfe an.

Ältere Menschen sollten gerade möglichst wenig draußen sein. Wenn du den Einkauf erledigst, gießt beim nächsten Urlaub sicher jemand deine Blumen.

Wir sind eine Gruppe von Mitgliedern des Kapuziner Kreativzentrums. Unterstütze uns, verbessere diese Seite und sende deine Vorschläge und Änderungen an: info@nachbarschaftshilfe-rv.de
Wir hoffen, dass wir dir mit unseren Vorlagen und Helferlisten helfen konnten. Außerdem möchten wir andere Städte und Landkreise animieren, sich uns anzuschließen! Teilt diese Kampagne und schickt sie an euer Umfeld!
Bleibt gesund und bis bald.

Marcel Martetschläger

Marcel Martetschläger

Projektleitung

Jeannine Delia

Jeannine Delia

Projektmanagement

Wir suchen dich

Wir suchen dich

Position

Kontakt

info@nachbarschaftshilfe-rv.de

Kapuziner Kreativzentrum
Freie Kunstschule Ravensburg e.V.

Kapuzinerstraße 27
88212 Ravensburg

Social media

Newsletter